Innovationen und Upgrades müssen nicht disruptiv sein

Viele Anbieter traditioneller Unternehmensanwendungen ermöglichen ihren Kunden neuerdings, den Zeitpunkt ihrer Updates selbst zu bestimmen – ein vermeintlicher Vorteil. Bei Workday fragen wir: „Warum müssen Updates überhaupt Unterbrechungen verursachen?“ Hinweis: Das müssen sie nicht.

Image placeholder

Als CTO von Workday bin ich für die globalen IT-Aktivitäten des Unternehmens zuständig und freue mich darüber, mit IT-Leitern aus verschiedenen Regionen und Branchen ins Gespräche zu kommen. Kürzlich sagte mir ein CIO eines Technologieunternehmens: „Einer der größten Vorteile unseres Wechsels zu Workday ist, dass wir keine besonderen Vorkehrungen für das nächste Update treffen muss“. Wenn Sie bei herkömmlichen Systemen auf die neuesten Funktionen oder Innovationen zugreifen möchten, müssen Sie sich auf die unvermeidliche Unterbrechung Ihrer Geschäftsabläufe vorbereiten, die mit einem Update einhergeht.

Neuerdings ermöglichen viele Anbieter traditioneller Unternehmensanwendungen ihren Kunden, den Zeitpunkt ihrer Updates selbst zu bestimmen – ein vermeintlicher Vorteil. Meiner Meinung nach ist dies die falsche Frage. Denn im Grunde heißt das: „Wann möchten Sie die nächste Unterbrechung Ihres Betriebs planen?“ Wir bei Workday fragen: „Warum müssen Updates überhaupt Unterbrechungen verursachen?“ Hinweis: Das müssen sie nicht.

So denken wir bei Workday über Updates:

Betriebsunterbrechungen stehen Innovationen im Weg – also minimieren wir sie. Viele Anbieter von Unternehmensanwendungen werben damit, dass sie Ihnen die Möglichkeit geben, Updates zu planen. Weil sie wissen, dass ihre Updates massive Störungen Ihres Geschäftsbetriebs verursachen. Sie wissen auch, dass ein Update-Ansatz wie der unsere ihren eigenen Betrieb massiv stören würde. Sie schaffen es nicht, Updates für alle Kunden gleichzeitig bereitzustellen. Der Aufwand ist zu groß und das Fehlerrisiko ist ihnen zu hoch.

Wir sind der Meinung, dass Updates so schnell – und einfach – erfolgen sollten, dass der Zeitpunkt gar keine Rolle mehr spielt. Updates sollten Ihren Betrieb nicht stören. Workday führt Updates bei mehr als 3.400 Kunden rund um den Globus gleichzeitig innerhalb eines Zeitfensters von vier Stunden durch. Wir haben in eine Pipeline für kontinuierliche Entwicklung und Bereitstellung investiert, die unseren Kunden die neuesten Funktionen zur Verfügung stellt, ohne ihren Betrieb zu stören.

Wenn ein Anwendungsanbieter das nächste Mal die Vorteile eines flexiblen Upgrade-Zeitplans anpreist, fragen Sie nach dem Warum.

Kontinuierliche Bereitstellung = kontinuierliche Innovation. Wir stellen unseren Kunden innovative Funktionen zeitnah zur Verfügung. Wir führen laufend sinnvolle Änderungen und Funktionen ein, um das Kundenerlebnis ohne Einschränkungen kontinuierlich zu verbessern. 

Diese Vorgehensweise ist nicht neu: Führende B2B-Unternehmen wie Netflix und Google geben fortlaufend kleine, inkrementelle Updates an die Anwender aus. Ein reibungsloser Prozess ohne Unterbrechungen. Warum sollten Sie von den Anbietern Ihrer Unternehmensanwendungen weniger erwarten?

Workday stellt Innovationen bereit, ohne Ihren Geschäftsbetrieb zu stören. Die Wahl liegt ganz bei Ihnen: Sie können entscheiden, wann Sie die neuen, in unseren Updates enthaltenen Merkmale und Funktionen aktivieren möchten. Mit diesem Ansatz können Sie von Innovationen profitieren, wenn diese für Ihr Unternehmen sinnvoll sind. Disruptive Updates sind dazu nicht erforderlich. 

Echte Innovation zur richtigen Zeit. Früher aktualisierten Unternehmen ihre Anwendungen, um auf neue Funktionen zugreifen zu können. Die aus dem Upgrade resultierenden Vorteile mussten vielversprechend sein, um die damit verbundenen Betriebsunterbrechungen auszugleichen. Workday hat dieses Konzept auf den Kopf gestellt. Mit uns sind Sie nicht länger gezwungen, einen Kompromiss zwischen lästigen Upgrades und nützlichen neuen Funktionen zu finden. 

Wenn ein Anwendungsanbieter das nächste Mal die Vorteile eines flexiblen Upgrade-Zeitplans anpreist, fragen Sie nach dem Warum. Diese scheinbar gute Option verdeckt die Tatsache, dass Innovation nicht disruptiv sein muss. Doch einige Anbieter haben nicht die architektonischen Voraussetzungen, um Updates schnell und einfach bereitzustellen. Das aber sollten Sie als Unternehmen verlangen können – das ist die Art von Update, die Sie einfordern sollten und auf die Sie ein Anrecht haben.

Weiteres Lesematerial