Die Europazentrale von Workday: Führende technologische Innovation in Irland

Heute jährt sich die Eröffnung unserer hochmodernen Europazentrale in Dublin zum fünften Mal. Chris Byrne, Senior Vice President of Global Operations bei Workday, wirft einen Blick in die Vergangenheit und erklärt, warum Irland auch weiterhin eine zentrale Rolle für Workday spielen wird.

Chris Byrne Oktober 07, 2020
Image placeholder

Ich erinnere mich noch an die Fragen einiger Freunde und Verwandte, als ich vor knapp 10 Jahren die Stelle in Irland annahm, um beim Aufbau von Workday in Europa zu helfen. Was mich dazu bewog, auf diese Insel im atlantischen Ozean so fernab der Pazifikküste Kaliforniens zu ziehen? Wie sich die Zeit fern vom Silicon Valley wohl auf meine Karriere als Führungskraft im Bereich Informatik und Technologie auswirken würde? 

Für jemanden, der seine gesamte berufliche Laufbahn in den USA verbracht hatte, waren all das berechtigte Fragen. Doch bis heute, im Jahr 2020, habe ich nichts bereut. Das wunderschöne Irland ist ein wichtiger Teil meines Lebens geworden und es war wahnsinnig spannend, beim Aufbau von Workday hier vor Ort dabei sein zu dürfen. 

Nun steht ein besonderes Jubiläum vor der Tür. Heute vor genau fünf Jahren gaben wir die Eröffnung unserer neuen Europazentrale in Dublin 7 im Herzen der nördlichen Innenstadt bekannt. 200 zusätzliche Stellen für hochqualifizierte Fachkräfte sollten innerhalb der nächsten drei Jahre geschaffen werden. Ich freue mich, sagen zu können, dass wir diese Zielvorgabe längst überschritten haben. Inzwischen sind mehr als 1.200 Mitarbeiter in Dublin beschäftigt, die hinter der Entwicklung einiger der innovativsten Technologien unseres Unternehmens stehen. Wir sind sehr dankbar, dass wir in dieser globalen Krise in der Lage sind, gezielt neue Leute einzustellen und ihnen auf allen Ebenen unseres Unternehmens Karrierechancen zu bieten.

Auch erfüllt es mich mit Stolz, dass unsere Mitarbeiter für uns das höchste Gut sind. Dies gilt für jeden Einzelnen unserer über 12.000 Mitarbeiter weltweit – ob hier in Irland, in unserer US-Zentrale in Kalifornien oder in anderen Regionen der Welt. Bei der Auszeichnung der besten Arbeitgeber in Irland 2020 belegten wir den 2. Platz. Damit sind wir das fünfte Jahr in Folge in den Top 2 vertreten. Außerdem wurde Workday in der Liste der besten Arbeitgeber in Europa auf den 3. und in der Fortune-Liste der „100 besten Arbeitgeber 2020“ auf den 5. Platz gewählt.

Dublin: ein Innovationszentrum für Workday

Einige Leute in der Technologiebranche, mit denen ich gesprochen habe, sind sich der Bedeutung unserer Geschäftstätigkeit in Irland nicht bewusst. Unsere Zentrale befindet sich in einem hochmodernen Gebäude in dem historisch bedeutsamen Viertel Smithfield in der Dubliner Innenstadt und unsere Entwickler sind in hohem Maße in das Design der Workday-Lösungen eingebunden. Unsere Entwicklungs- und Programmierarbeit hat einen maßgeblichen Einfluss auf das Geschäftsergebnis. Zusammen mit Teams in aller Welt arbeiten wir an Projekten, die in Dublin konzipiert und vorangetrieben werden und die für das gesamte Unternehmen eine zentrale Rolle spielen. Workday ist eine cloudbasierte Lösung und gemeinsam lösen wir Probleme für mehr als 45 Millionen Workday-Anwender.

Eine starke Workday Community in Irland

Ob wir erfolgreich sind, hängt unter anderem von unserem Umfeld ab. So kommt es, dass Unternehmen mit ähnlichen Werten oft zueinander finden. Es verblüfft mich immer wieder, zu sehen, wie viele Workday-Kunden ich auf den Listen der besten Arbeitgeber in Irland wiederfinde und wie ähnlich wir uns in unseren Wertvorstellungen sind. Viele globale Unternehmen mit Hauptsitz in Irland haben beschlossen, ihre Geschäftsprozesse mit Workday zu transformieren – darunter Diageo, Icon Plc, Primark und UDG Healthcare Plc. Auch viele multinationale Konzerne mit umfassenden Geschäftstätigkeiten in Irland sind Workday-Kunden – z. B. Aon, Medtronic und Salesforce.

Unsere Zentrale befindet sich in einem hochmodernen Gebäude in dem historisch bedeutsamen Viertel Smithfield in der Dubliner Innenstadt und unsere Entwickler sind in hohem Maße in das Design der Workday-Lösungen eingebunden.

Leadership, Wachstum und kontinuierliche Entwicklung

Wir können uns sehr glücklich schätzen, für ein Unternehmen zu arbeiten, das die Weiterentwicklung seiner Mitarbeiter aktiv fördert. Ob es darum geht, neue Kompetenzen zu erwerben, große Herausforderungen anzugehen oder probeweise verschiedene Aufgabenbereiche zu übernehmen – hier in Dublin bieten wir Mitarbeitern Tools und Möglichkeiten, um ihre Träume wahr zu machen. Mentoring, Shadowing und individuelle Karriereentwicklung sind Bereiche, die wir sehr ernst nehmen.

Berufseinsteiger, die gerade ihren Hochschulabschluss gemacht haben, leiden ganz besonders unter den wirtschaftlichen Folgen der COVID-19-Pandemie. Doch die Entwicklung der nächsten Generation an Spitzenkräften ist unerlässlich für unseren Erfolg – insbesondere in Irland. Workday wurde von gradireland 2019 als bester Arbeitgeber für Hochschulabsolventen ausgezeichnet: Wir setzen Berufseinsteiger in mehreren Teams und Projekten ein und bieten ihnen Unterstützung sowie inspirierende Orientierungshilfen.  

Workday Irland: Sicher durch die Krise

Die Pandemie hat uns vor Augen geführt, dass Unternehmen in der Lage sein müssen, auf plötzliche Umbrüche zu reagieren. Kaum jemand hätte die aktuelle Lage vorhersehen können und es ist unsere Aufgabe, unsere Community nach bestem Vermögen zu unterstützen. Integrität und Kundenservice gehören zu den Grundwerten von Workday. Auch in der Krise haben wir unseren Kunden darum einen vertrauenswürdigen und verlässlichen Service geboten, um ihnen zu helfen, diese schwierigen Zeiten zu meistern.

Mit Stolz können wir sagen, dass wir allen unseren 7.700 globalen Kunden als zuverlässiger Partner zur Seite stehen – egal, ob es sich um einen langjährigen Kunden wie Aon handelt, der mit uns seinen ersten Finanzabschluss per Remote-Verbindung abwickelte, oder einen neueren Workday Human Capital Management-Kunden wie John Lewis, der mitten in der Pandemie mit 84.000 Mitarbeitern live ging. Die Kundenbeziehungen werden von der Customer Experience-Organisation von Workday gemanagt. Viele der Teammitglieder sind in unserer Europazentrale beschäftigt.

Vieles hat sich geändert, seit ich in Dublin angefangen habe, und auf dem Weg zur Erholung von der Pandemie lauern viele Unwägbarkeiten. Trotzdem bin ich überzeugt: Einen besseren Arbeitgeber könnte ich mir nicht wünschen. Workday kümmert sich um seine Mitarbeiter, Partner und Kunden und schafft so ein Arbeitsumfeld, in dem man sich wirklich wohlfühlt. Irland ist inzwischen ein wichtiger Teil meines Lebens und spielt eine tragende Rolle für den nachhaltigen Erfolg von Workday.

Foto: Workday-Mitarbeiter in der Europazentrale in Dublin; einige zeigen die Flaggen ihrer Herkunftsländer, 2019.

Möchten Sie mehr von Chris Byrne, Senior Vice President of Global Operations bei Workday erfahren? Im Workday-Podcast „Creating More Inroads for Women in Technology“ gibt sie Tipps, wie Frauen ihre Karriere im Technologiesektor ankurbeln können und wie Unternehmen mehr Mitarbeiterinnen für eine Laufbahn in diesem Bereich begeistern und ihnen zu Rollen in leitender Funktion verhelfen können.

Weiteres Lesematerial