Position von Workday zur globalen Datenübermittlung: Update und Ausblick

Barbara Cosgrove, Vice President, Chief Privacy Officer bei Workday, erläutert die Position von Workday zur Einrichtung des Global Cross Border Privacy Rules Forum, was dies für die Branche insgesamt bedeutet und welche Entwicklungen bei globalen Datenübermittlungen in Zukunft zu erwarten sind.

Bei der Beziehung zu unseren Kunden legen wir bei Workday besonders großen Wert auf Vertrauen und haben schon früh erkannt, wie wichtig ein starker Schutz der Privatsphäre und die Drittzertifizierung grenzüberschreitender Datenübermittlungen sind, um dieses Vertrauen zu sichern. Als Teil dieses Engagements begrüßen wir die Fortschritte bei den Datenschutz-Zertifizierungsmechanismen in verschiedenen Teilen der Welt. Als langjähriger Unterstützer der grenzüberschreitenden Datenschutzregeln (CBPR) der Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftskooperation (APEC) und als erstes Unternehmen, das sich für die APEC-Datenschutzanerkennung für Datenverarbeiter (PRP) zertifizieren ließ, begrüßen wir die jüngste Ankündigung des US-Handelsministeriums zur Gründung eines Globalen CBPR-Forums. Wir freuen uns auch über die Fortschritte Europas und der Vereinigten Staaten bei der Schaffung eines neuen transatlantischen Datenschutzrahmens für den Datenverkehr.

Schaffung einer Vertrauensbasis im asiatisch-pazifischen Raum und darüber hinaus

Der Start des Globalen CBPR-Forums könnte zu keinem wichtigeren Zeitpunkt erfolgen. Neue weltweit erlassene Datenschutzbestimmungen machen den grenzüberschreitenden Datenverkehr zwischen multinationalen Unternehmen weiterhin zu einer komplexen Angelegenheit. Die Unternehmen müssen zunehmend in Ressourcen investieren, um ihre Datenströme im Einklang mit den entsprechenden Governance- und Transferanforderungen abzubilden und dabei Vertragsklauseln erfüllen, die je nach Region oder sogar Bundesstaat in den USA variieren können. Deshalb sind zuverlässige, interoperable globale Datenschutzstandards äußerst wichtig.

Es ist erfrischend zu sehen, dass positive Schritte zum Schutz der Privatsphäre unternommen werden und Datenübermittlungen sowohl für Workday als auch für unsere Kunden reibungslos vor sich gehen.

Das Globale CBPR-Forum baut auf den bestehenden APEC-Frameworks auf und zielt auf seine globale Erweiterung ab. Es erkennt an, dass Interoperabilität dort entstehen kann, wo Länder gemeinsame Werte in Bezug auf den Schutz der Privatsphäre haben, auch wenn ihre Datenschutzbestimmungen in gewissem Rahmen Unterschiede aufweisen. Zu den derzeitigen Gründungsmitgliedern gehören Kanada, Chinesisch-Taipeh, Japan, die Philippinen, die Republik Korea und Singapur. Wir unterstützen nachdrücklich das Ziel, das Globale CBPR-Forum auf weitere Länder weltweit auszudehnen, um die Datenübermittlung in verschiedene Regionen zu vereinfachen.

Unsere Umstellung zum Global CBPR-Forum sollte nahtlos erfolgen, sodass Workday weiterhin nachweislich international anerkannte Datenschutzstandards erfüllt. 

Fortschritte beim EU-US-Datenschutzrahmen

Neben der Ankündigung des CBPR freuen wir uns, dass es bald mehr Rechtssicherheit für die künftige Übermittlung personenbezogener Daten aus der EU in die USA geben wird. Im vergangenen Monat gaben US-Präsident Biden und die Kommission der Europäischen Union (EU) bekannt, eine grundsätzliche Einigung über einen neuen Rahmen zur Übermittlung personenbezogener Daten aus der EU in die USA erzielt zu haben. Wir warten auf eine Durchführungsverordnung von Präsident Biden, in der die rechtlichen Verpflichtungen der USA offiziell festgeschrieben werden und die die Grundlage für eine künftige Angemessenheitsentscheidung der EU-Kommission bilden wird. Workday hat seine Zertifizierung nach dem Privacy-Shield-Rahmen aufrechterhalten, der nach der Angemessenheitsentscheidung wieder ein gültiger Datenübermittlungsmechanismus sein wird. Wir freuen uns darauf, mehr darüber zu berichten, sobald die Durchführungsverordnung veröffentlicht ist.

Es ist erfrischend zu sehen, dass positive Schritte zum Schutz der Privatsphäre unternommen werden und Datenübermittlungen sowohl für Workday als auch für unsere Kunden reibungslos vor sich gehen. „Angesichts sich ständig ändernder regulatorischer Rahmenbedingungen ist es unerlässlich, Vertrauen über Grenzen hinweg zu schaffen.“