Workday Industry Insights Europe: Technologie und Datenstrategien für den Finanzsektor

Auf unserer jüngsten digitalen Veranstaltung sprach ein IT-Leiter des in den Niederlanden ansässigen Trading-Unternehmens IMC darüber, wie die Kunden von der Fähigkeit profitiert haben, ihr Datenpotenzial voll auszuschöpfen – selbst vor dem Hintergrund beispielloser wirtschaftlicher Umbrüche.

Image placeholder

Im dynamischen Finanzsektor genießen nicht unbedingt die Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil, die sich ausschließlich auf kundenorientierte Produkte konzentrieren. Vielmehr profitieren solche, die den Nutzen ihrer Daten maximieren. So können Unternehmen auf Kundenbedürfnisse reagieren, agile Personalmodelle implementieren und sich letztlich einen Wettbewerbsvorteil sichern – selbst in Zeiten beispielloser Umbrüche. 

Das niederländische Trading-Unternehmen IMC ging in einem Kundenpanel der Workday Industry Insights Europe, unserer jüngsten digitalen Veranstaltung, näher auf dieses Thema ein.

„Unser Geschäftsmodell basiert darauf, den besten Preis anzubieten, sowohl was den Kauf als auch den Verkauf unserer Trading-Produkte angeht. Unsere Marge ergibt sich dann aus der Differenz zwischen Kauf und Verkauf“, so Timothy Hall, Program & Project Management IT Lead bei IMC. „Dafür benötigen wir eine sehr gute Technologieausstattung. Wir müssen in der Lage sein, eine Menge Daten zu verarbeiten.“

„Für uns ist es entscheidend, in Echtzeit präzise Erkenntnisse zu gewinnen, die die Lage auf dem Markt detailgetreu widerspiegeln.“

Timothy Hall Program and Project Management IT Lead IMC

Voraussetzung für eine effektive Datennutzung ist eine zentrale, verlässliche Quelle für sämtliche Betriebs-, Finanz- und HR-Daten – und zwar in Echtzeit. Dieses Setup beschleunigt den Abstimmungsprozess und versetzt Unternehmen in die Lage, in einem dynamischen Geschäftsumfeld schnell geschäftliche Entscheidungen zu treffen. 

Darüber hinaus ermöglicht der nahtlose Abgleich von Daten aus dem so genannten Frontend des Unternehmens (dem operativen Geschäft) mit den Backoffice-Systemen (z. B. Finanz- und Personalwesen) Führungskräften im Finanzsektor, Entscheidungen zu treffen, die mit den Anforderungen des Unternehmens und der aktuellen Situation in Einklang stehen.

IMC nutzt vernetzte Daten, um sicherzustellen, dass die Ergebnisse des Unternehmens mit den tatsächlichen Verhältnissen übereinstimmen. „Wir haben Datenfeeds vom Frontoffice zum Backoffice, und dann haben wir auch Datenfeeds, die von außerhalb in unser Backoffice übertragen werden“, so Hall. „Wir müssen in der Lage sein, in Echtzeit präzise Erkenntnisse zu gewinnen, die die Lage auf dem Markt detailgetreu widerspiegeln.“

Beschleunigung einer umfassenden digitalen Transformation

Gastreferentin Oliwia Berdak wies im Rahmen der Session „Financial Services Analyst Perspectives“ auf der Industry Insights Europe darauf hin, dass in einer Umfrage zwischen Ende 2019 und Anfang 2020 – kurz vor dem Ausbruch der Corona-Krise – Verbesserungen im Bereich Compliance sowie bei den Produkten und Services als wichtigste Prioritäten des Finanzsektors eingestuft wurden.

Finanzdienstleister müssen in den kommenden Jahren drei Zielsetzungen realisieren: exzellente Kundenerfahrung, Entlastung von Verwaltungsaufgaben („Zero Back Office“) und Anpassungsfähigkeit.

Doch bald darauf wurde die Branche mit der Pandemie konfrontiert und die meisten der zuvor genannten Prioritäten verloren an Bedeutung. Die Unternehmen konzentrierten sich darauf, die Krise als Chance zu begreifen, „um ihre Innovationsfähigkeit zu verbessern, auf diese Weise die Konkurrenz abzuhängen und das Beste aus der sich rasch verändernden Situation zu machen“, so Berdak. „Eine zweite Priorität, die plötzlich in den Top 5 auftauchte, ist die Beschleunigung der digitalen Transformation.“

Um diesen Wandel zu vollziehen, so Berdak, müssen Finanzdienstleister in den kommenden Jahren drei Zielsetzungen realisieren: exzellente Kundenerfahrungen, „Zero Back Office“ – die Umsetzung eines strategischen Plans für den Einsatz von Methoden, Technologien und Architekturen, durch die Back Office-Aufgaben effizienter, nahtloser und automatisierter werden – und Anpassungsfähigkeit.

„Die Welt wird natürlich auch in Zukunft nicht stillstehen und Sie werden mir wohl zustimmen, dass Unternehmen keine andere Wahl haben, als eine lückenlose digitale Transformation zu vollziehen, wenn sie nachhaltig erfolgreich sein wollen“, so Berdak.

Sehen Sie sich On-Demand-Aufzeichnungen der Workday Industry Insights Europe an, um weitere Einblicke von unseren Kunden, Partnern und Branchenexperten zu erhalten.

Weiteres Lesematerial